Springe zum Inhalt

Der Todestee

Heute gab es neuen Tee, wovon ich sogleich welchen probieren wollte. Ich füllte also Wasser in den Wasserkocher und sah mir aus Langeweile die Verpackung an, in der die Teebeutel verwahrt sind. Auf der Unterseite steht folgener Text:

WICHTIGER HINWEIS:

Nehmen Sie für eine Tasse 1 Teebeutel und mindestens 3 Teebeutel für eine Kanne. Immer mit sprudelnd kochendem Wasser aufgießen und mindestens 5 bis 8 Minuten ziehen lassen! Nur so erhalten Sie ein sicheres Lebensmittel.

Da frage ich mich:

  • In wie fern kann Tee unsicher sein?
  • Was passiert, wenn ich eine andere Teebeutelzahl verwende?
  • Woher weiß die Teefirma die Größe meiner Tasse oder Kanne?

Dann entdecke ich noch die Angabe "1 Aufgussbeutel pro 200 ml". In meine Teekanne passt ein ganzer Liter, das wären ja fünf Teebeutel! Also müsste ich sowohl 3 Teebeutel (ganze Kanne) als auch gleichzeitig 5 Teebeutel (ganzer Liter) verwenden. Ich war verwirrt. Dann habe ich mich kurzerhand, trotz eindringlicher Warnung, für zwei Beutel entschlossen. Und ich lebe noch.

Teeverpackung
Unterseite der Teeverpackung mit wichtigem Hinweis, ohne dessen Beachtung das Lebensmittel unsicher ist.
Teetasse
Hier eine Teilmenge des mit zwei Aufgussbeuteln hergestellten Liters Tee. Leider habe ich nicht bedacht, dass heißer Tee Wasserdampf aufsteigen lässt, weshalb der Autofokus der Kamera nicht funktionierte.

5 Gedanken zu „Der Todestee

  1. gutgolf

    vllcht steckt dahinter ja ein UNGLAUBLICH fieser und hinterhältiger plan zur weltherrschaft! ;)

  2. Addy

    :O mal sehen wie lange du noch lebst
    übrigens steht da "mindestens 3 Teebeutel für eine Kanne", also wären 5 schon ok gewesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.