Springe zum Inhalt

1

Warum gibt es diesen Müll eigentlich? Abgesehen davon, dass man jede Nicht-Funkuhr umstellen muss und der Biorythmus kaputt geht?

Als ein wichtiger Grund galt die Überzeugung, mit der Regelung durch eine bessere Nutzung des Tageslichts Energie sparen zu können.

Andererseits gibt es aber offiziell eine andere Statistik.

Laut Erkenntnissen des Bundesumweltamtes spart man während der Sommerzeit zwar abends elektrisches Licht, jedoch wird dann morgens mehr geheizt, besonders in den kalten Monaten (März, April und Oktober). Insgesamt? steigt der Energieverbrauch? dadurch sogar an.

Mediziner haben negative Auswirkungen der Zeitumstellung festgestellt, da sich der Organismus mit der Anpassung seines Rhythmuses schwer tut. Besonders Menschen mit Schlafstörungen oder organischen Erkrankungen haben hier anscheinend größere Probleme.

Wir schaufeln unser eigenes Grab! Das ist als ob man Säure über Pflanzen schützen würde, wissend, dass die Pflanzen kaputt gehn, und zwar um die Pflanzen zu schützen. Moment..?

Laut einer Studie gibt es an einem Montagmorgen nach Zeitumstellung übrigens mehr Verkehrsunfälle. Ich sehe schon die Bildschlagzeile...

Winterzeit - jetzt alles über den staatlichen Mörder!!!

Falls je einer eine Petition gegen die Winterzeit einreicht... ich bin dabei. Anscheinend bringt diese Regelung ausnahmslos nur Nachteile, und da nicht jedes Land mitmacht, eine Desynchronisation der Welt.

Übrigens: In Deutschland gab es früher neben der Sommer- und Winterzeit auch noch die Hochsommerzeit. Diese galt vom 11. Mai – 29. Juni, und die Uhren wurden nochmal eine Stunde vorgestellt. Beim Übergang zur Winterzeit hatte man also eine Zeitdifferenz von zwei Stunden!